Wie funktionieren Online Orakel?


Wie funktionieren Online Orakel?

I Ging Orakel ChinaViele fragen sich "wie funktionieren eigentlich online Orakel?". Besonders "Schlaue" antworten dann lapidar "ach, da werden einfach Sätze zufällig aus einer Datenbank gelesen!". Technisch stimmt das zum Teil aber auch nicht immer so einfach. Beispielsweise müssen die intelligenten Orakel ja zunächst aus der Frage das Thema erkennen und dann sinnvoll antworten.

Aus Sicht der Quantenphysik entsteht Realität immer in Abhängigkeit vom Bewusstsein des Erlebers. Das bedeutet, dass alle Orakel funktionieren, egal wie einfach oder kompliziert sie sind. Auch ist es unerheblich, ob das Orakel virtuell am Bildschirm erscheint oder zum Anfassen ist wie z.B. Tarotkarten, Würfel u.s.w. Es ist wie gesagt vom Nutzer abhängig. Wenn sich jemand mit dem einen Orakel wohler fühlt, als mit einem anderen wird er mit diesem bessere oder zutreffendere Ergebnisse erzielen. Bevorzugt jemand gar nur physische Orakel zum Anfassen dann wird er nur mit diesen gute Antworten bekommen.

"Dein Bewusstsein entscheidet welches Orakel am besten funktioniert. Grundsätzlich funktionieren alle Orakel gleich gut."

Nach einer Studie von "Bleep der Film" erforschten Wissenschaftler in mehreren Versuchen mit mehr als 1 Million Versuchspersonen, dass Bewusstsein Einfluss auf Zufallsgeneratoren hat.

Wie erzielt man gute Ergebnisse?

Es gibt ja Leute, die sehr aufgeregt und oft ein Orakel befragen und sich dann enttäuscht abwenden, weil die Antworten immer unzutreffender werden. Das kann einerseits daran liegen, dass die Antworten nicht verstanden werden. Andererseits ist ein ruhiger fast leidenschaftsloser und nüchterner Gemütszustand nach meiner Erfahrung Voraussetzung für klare und gute Antworten.

Der Mond spiegelt sich nur klar und rund in ruhigem Wasser... du bist Teil des Orakels, das wiederum ein Teil deines Bewusstseins ist. Nur wenn dein Geist klar ist erhältst du eine klare zutreffende Antwort. Es ist vor der Befragung sinnvoll, einige tiefe Atemzüge mit geschlossenen Augen zu machen und sich das Bild vorzustellen, um das es geht. Wenn es z.B. um eine bestimmte Person geht, stelle man sich diese Person bildlich vor.

Die Wasseroberfläche ist dein Geist, der Mond das Thema deiner Frage. Die Antwort des Orakels ist das Spiegelbild auf der Wasseroberfläche.

Geistige Ruhe Klarheit

Wenn man mit einer Haltung ran geht "na, mal sehen was dieses Orakel antwortet...." ist dies keine gute Grundlage und wird mehr Verwunderung und Verwirrung hervorbringen als Klarheit. Hat man jedoch Vertrauen in ein Orakel oder ein Verständnis, wie Bewusstsein funktioniert dann wird man zu ganz anderen Ergebnissen kommen. Orakel sind abhängig vom Bewusstsein des Fragers. Man kann es gar nicht oft genug wiederholen.

Orakel sind keine Einbahnstraße

Es ist eine weit verbreitete Annahme, dass die Zukunft etwas festgelegtes, bereits existierendes ist, auf das wir uns zu bewegen. Das ist nach neuesten Erkenntissen der Quantenphysik (Physik der kleinsten Teilchen) nicht so. Unser Bewusstsein ist in ständiger Wechselwirkung mit der uns umgebenden Materie. Die materielle Realität ist sogar ein Spiegel unseres Bewusstseins. Die uns umgebende Realität ist intelligente Lichtenergie, die merkt, wenn sie von dir beobachtet wird und dann augenblicklich zu dem Bild "gefriert", das du in dir trägst. Materie ist tatsächlich gefrorenes Licht.

"Masse stellt ein Phänomen der Verbindung von Lichtstrahlen dar, die hin und her pendeln. Sie friert diese sozusagen in ein Muster ein. Damit steht Materie für kondensiertes oder gefrorenes Licht." David Bohm, Quantenphysiker

Wenn du also ein Orakel befragst und eine Antwort auf deine Frage bekommst, die dich beeindruckt, der du großes Vertrauen und ein Gefühl der Gewissheit entgegenbringst, dann gestaltest du ein sehr wirksames inneres Bild. Die dich umgebende Lichtenergie reagiert darauf und erstarrt zu dem inneren Bild, wenn es dominant genug ist. Du gestaltest also mit einem Orakel auch deine Zukunft.

Ich sage "auch", weil du aber auch genauso dein Bewusstsein mit dem Orakel widerspiegelst, also die Bilder in dir aufspürst, die sich materiell gestalten werden. Orakel können also sowohl passiv, als auch aktiv wirksam sein. Sie sind keine Einbahnstraße.

Kommentar eintragen

Heena 12.07.2012 00:52
cooler Artikel...interessante Herleitungen
Zumindest ein Versuch etwas extrem kompliziertes bildhaft darzustellen ;-)
Richard (Admin) 23.02.2012 19:00
Hier könnte dein Kommentar stehen ;)
Kommentare können von mir kommentiert werden.
 
1-2 von 2